Wenn man Golden Retriever züchtet

Die Vorfahren der Golden Retriever kommen aus Neufundland. Sie wurden von Seefahrern nach Großbritannien gebracht und dort mit verschiedenen - mittlerweile ausgestorbenen - englischen Hunderassen gekreuzt. 1962 wurde der erste Wurf beim Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) eingetragen.

Hat man sich dieser Hunderasse verschrieben und möchte den hohen Zuchtstandard aufrechterhalten oder in Teilen sogar verbessern, bedeutet das viel Arbeit. Denn als Züchter überwacht man nicht nur die Trächtigkeit einer Hündin und hat ein paar Wochen die Welpen zu erziehen. Sondern die Hunde müssen täglich bewegt und physisch und psychisch gesund erhalten werden, die Züchter sich fortbilden und selbst andere unterrichten.
Über diese und andere Aktivitäten wird in diesem Blog berichtet.

[No blog posts to show ...publish here]